F.E.A.R. Story



  • Ein Rotzbalg im roten Kleid, eine 16 jährige möchtegern Nutte, oder eine 35 jährige schabracke mit schweren psychischen schäden. Hierbei handelt es sich um die liebe Alma, deren schönstes Hobby es ist, wildfremde Leute auf die perverseste Art auseinander zu nehmen.

    Aber der Ego-Shooter F.E.A.R. hat noch mehr zu bieten. Er ist ein Meisterwerk in Sachen Horror und schlägt bekannte Horror-Klassiker wie Doom 3 bei weitem. Hier möchte ich euch die Story von F.E.A.R. und F.E.A.R. 2 + Erweiterungen etwas näher bringen.

    -><-

    Das obrige Bild ist das Cover von Teil 1 der genialen Spielreihe.

    In F.E.A.R. dreht sich alles um Alma und ihre beiden Söhne Paxton Fettel und den Point Man, den man selbst spielt.
    Das Spiel beginnt mit einer Einsatzbesprechung im Hauptquartier des F.E.A.R.- Teams. Ja richtig gelesen. F.E.A.R. steht nicht nur für Angst, sondern ist auch eine Abkürzung für First Encounter Assault Recon (frei übersetzt Aufklärung und Angriff bei Erstkontakt).

    Das F.E.A.R.- Team ist eine speziell ausgebildete Sondereinheit, deren Aufgabe es ist, paranormale Aktivitäten zu analysieren und wenn nötig zu bekämpfen. Die Situation stellt sich wie folgt dar: Im Hauptgebäude der Armacham Technologie Corporation, einem gewaltigen Unternehmen, das direkt für das amerikanische Verteidigungsministerium arbeitet, und sich auf Waffen- und Kriegstechnologie spezialisiert hat, wurde eine Armee von Klonsoldaten ausgebildet, die telepathisch begabten Commandern gehorchen. Sie waren als perfekte Soldaten gedacht, die keinerlei Anspruch an das Leben haben und jederzeit abgeschaltet werden können. Doch der einzige Commander Paxton Fettel übernimmt die Kontrolle und beginnt mit 1000 Replica-Soldaten einen blutigen Amoklauf bei Armacham. Fettel hat leider die etwas seltsame Angewohnheit an Menschen herumzuknabbern.

    Allerdings passiert das nur zwei mal im Spiel. Dann beginnt der Einsatz. man wird von seinem Chef vor einem leeren Gebäude abgesetzt, mit dem Auftrag das Gelände zu säubern. Schon sehr früh wird man von verstörenden Bildern verfolgt. Eine angefressene Fratze taucht plötzlich vor den Augen des Spielers auf, nur um im nächsten Moment wieder zu verschwinden. Man hört plötzlich Stimmen, die seltsame Sachen ins Ohr des Spielers flüstern und man bewegt sich bleiern und langsam, wie in einem Alptraum. Unter halb zerstörten Türen sieht man einen Menschen gehen, der irgendetwas vor sich hinstammelt. Öffnet man die Tür, ist dieser jedoch verschwunden. Überall im Gebäude ist unheimliches Babygeschrei zu hören. Der Horror zieht sich durch das komplette Spiel. Die fantastischen Schockeffekte sorgen beim Spieler in vielen Situationen für Panik und blanke Angst.

    Das plötzliche Auftauchen und Verschwinden von Alma (hier noch als ca. 8 jahriges Mädchen im roten Kleid und mit blutverschmierten Füßen) versetzen den Spieler in eine Paranoia , so dass er ständig den Drang verspürt sich umzudrehen. Die Story ist sehr verworren. Schon relativ früh im Spiel merkt man, dass es zwischen Paxton Fettel und Alma eine verbindung gibt. Im Hauptgebäude von Armacham, in dem sich der Großteil des Spiels abspielt, hört man über Anrufbeantworter viele dubiose Nachrichten, in denen von einem "psychisch begabten Genspender" die Rede ist, von Paxton Fettel und dem "ersten Prototypen". Außerdem erfährt man, dass die Hauptverantwortliche Person, neben der Firmenpräsidentin Genevieve Aristide ein gewisser Harlan Wade ist. Je weiter man im Spiel vorran schreitet, desto schockierender werden die Nachrichten. So findet man heraus, dass Alma als 8 jähriges Kind in ein künstliches Koma versetzt worden ist, da sie über sehr starke psychische Fähigkeiten besitzt. Im Alter von 15 Jahren wurde sie künstlich befruchtet und brachte den ersten Prototypen zur Welt. Da sich der erste Versuch als Fehlschlag erwies, trug sie noch ein Kind aus und gebar Paxton Fettel. Als die Verantwortlichen bemerkten, dass Alma Paxton Fettel beeinflusste, nachdem er bereits im Alter von 10 Jahren mehrere Menschen getötet hatte, zogen sie Alma den Stecker und ließen sie sterben. Das Ereignis wurde Synchronizität genannt. Allerdings hatte Alma nicht die geringste Lust zu sterben. Sie weigerte sich einfach. Ihr Körper starb, ihr Geist nicht. Gegen Ende des Spiels erfährt man, dass man selbst der erste Sohn von Alma und Paxton Fettels Bruder ist. Nachdem man Paxton Fettel erschossen hat, muss man dabei zusehen, wie Alma von ihrem Vater Harlan Wade befreit wird. Sie tötet ihren Vater aus reinem Hass.

    Jetzt stapft Alma als nackte Dame im Alter von 35 durchs letzte Level. Der Spieler hat nun die Aufgabe, die gewaltige unterirdische Anlage, in der man sich gerade befindet zu zerstören und zu flüchten. Nachdem man die vier Reaktoren der Anlage zerstört hat, gelangt man irgendwann ins Freie und beobachtet die gewaltige Explosion die man selbst ausgelöst hat, und nun die ganze Stadt zerstört. Der Spieler wird lebend geborgen und in einen Helikopter gebracht. An Bord sind ein Delta Force Soldat und eine F.E.A.R. Kollegin. blötzlich gehen die Lichter aus und Alma klettert in den Heli. Damit endet das Spiel. Die Story wird allerdings in der Erweiterung F.E.A.R. EXTRACTION POINT fortgesetzt. Paxton Fettel ist übrigens auch mit von der Partie.

    Ich hoffe ich konnte euch ne kleine Einführung in die Story geben. Wenn ihr Fragen habt postet sie einfach oder schickt mir ne PN ;)

    Über F.E.A.R. EXTRACTION POINT schreib ich demnächst was



  • Ein Rotzbalg im roten Kleid, eine 16 jährige möchtegern Nutte, oder eine 35 jährige schabracke mit schweren psychischen schäden. Hierbei handelt es sich um die liebe Alma, deren schönstes Hobby es ist, wildfremde Leute auf die perverseste Art auseinander zu nehmen.

    Aber der Ego-Shooter F.E.A.R. hat noch mehr zu bieten. Er ist ein Meisterwerk in Sachen Horror und schlägt bekannte Horror-Klassiker wie Doom 3 bei weitem. Hier möchte ich euch die Story von F.E.A.R. und F.E.A.R. 2 + Erweiterungen etwas näher bringen.

    -><-

    Das obrige Bild ist das Cover von Teil 1 der genialen Spielreihe.

    In F.E.A.R. dreht sich alles um Alma und ihre beiden Söhne Paxton Fettel und den Point Man, den man selbst spielt.
    Das Spiel beginnt mit einer Einsatzbesprechung im Hauptquartier des F.E.A.R.- Teams. Ja richtig gelesen. F.E.A.R. steht nicht nur für Angst, sondern ist auch eine Abkürzung für First Encounter Assault Recon (frei übersetzt Aufklärung und Angriff bei Erstkontakt).

    Das F.E.A.R.- Team ist eine speziell ausgebildete Sondereinheit, deren Aufgabe es ist, paranormale Aktivitäten zu analysieren und wenn nötig zu bekämpfen. Die Situation stellt sich wie folgt dar: Im Hauptgebäude der Armacham Technologie Corporation, einem gewaltigen Unternehmen, das direkt für das amerikanische Verteidigungsministerium arbeitet, und sich auf Waffen- und Kriegstechnologie spezialisiert hat, wurde eine Armee von Klonsoldaten ausgebildet, die telepathisch begabten Commandern gehorchen. Sie waren als perfekte Soldaten gedacht, die keinerlei Anspruch an das Leben haben und jederzeit abgeschaltet werden können. Doch der einzige Commander Paxton Fettel übernimmt die Kontrolle und beginnt mit 1000 Replica-Soldaten einen blutigen Amoklauf bei Armacham. Fettel hat leider die etwas seltsame Angewohnheit an Menschen herumzuknabbern.

    Allerdings passiert das nur zwei mal im Spiel. Dann beginnt der Einsatz. man wird von seinem Chef vor einem leeren Gebäude abgesetzt, mit dem Auftrag das Gelände zu säubern. Schon sehr früh wird man von verstörenden Bildern verfolgt. Eine angefressene Fratze taucht plötzlich vor den Augen des Spielers auf, nur um im nächsten Moment wieder zu verschwinden. Man hört plötzlich Stimmen, die seltsame Sachen ins Ohr des Spielers flüstern und man bewegt sich bleiern und langsam, wie in einem Alptraum. Unter halb zerstörten Türen sieht man einen Menschen gehen, der irgendetwas vor sich hinstammelt. Öffnet man die Tür, ist dieser jedoch verschwunden. Überall im Gebäude ist unheimliches Babygeschrei zu hören. Der Horror zieht sich durch das komplette Spiel. Die fantastischen Schockeffekte sorgen beim Spieler in vielen Situationen für Panik und blanke Angst.

    Das plötzliche Auftauchen und Verschwinden von Alma (hier noch als ca. 8 jahriges Mädchen im roten Kleid und mit blutverschmierten Füßen) versetzen den Spieler in eine Paranoia , so dass er ständig den Drang verspürt sich umzudrehen. Die Story ist sehr verworren. Schon relativ früh im Spiel merkt man, dass es zwischen Paxton Fettel und Alma eine verbindung gibt. Im Hauptgebäude von Armacham, in dem sich der Großteil des Spiels abspielt, hört man über Anrufbeantworter viele dubiose Nachrichten, in denen von einem "psychisch begabten Genspender" die Rede ist, von Paxton Fettel und dem "ersten Prototypen". Außerdem erfährt man, dass die Hauptverantwortliche Person, neben der Firmenpräsidentin Genevieve Aristide ein gewisser Harlan Wade ist. Je weiter man im Spiel vorran schreitet, desto schockierender werden die Nachrichten. So findet man heraus, dass Alma als 8 jähriges Kind in ein künstliches Koma versetzt worden ist, da sie über sehr starke psychische Fähigkeiten besitzt. Im Alter von 15 Jahren wurde sie künstlich befruchtet und brachte den ersten Prototypen zur Welt. Da sich der erste Versuch als Fehlschlag erwies, trug sie noch ein Kind aus und gebar Paxton Fettel. Als die Verantwortlichen bemerkten, dass Alma Paxton Fettel beeinflusste, nachdem er bereits im Alter von 10 Jahren mehrere Menschen getötet hatte, zogen sie Alma den Stecker und ließen sie sterben. Das Ereignis wurde Synchronizität genannt. Allerdings hatte Alma nicht die geringste Lust zu sterben. Sie weigerte sich einfach. Ihr Körper starb, ihr Geist nicht. Gegen Ende des Spiels erfährt man, dass man selbst der erste Sohn von Alma und Paxton Fettels Bruder ist. Nachdem man Paxton Fettel erschossen hat, muss man dabei zusehen, wie Alma von ihrem Vater Harlan Wade befreit wird. Sie tötet ihren Vater aus reinem Hass.

    Jetzt stapft Alma als nackte Dame im Alter von 35 durchs letzte Level. Der Spieler hat nun die Aufgabe, die gewaltige unterirdische Anlage, in der man sich gerade befindet zu zerstören und zu flüchten. Nachdem man die vier Reaktoren der Anlage zerstört hat, gelangt man irgendwann ins Freie und beobachtet die gewaltige Explosion die man selbst ausgelöst hat, und nun die ganze Stadt zerstört. Der Spieler wird lebend geborgen und in einen Helikopter gebracht. An Bord sind ein Delta Force Soldat und eine F.E.A.R. Kollegin. blötzlich gehen die Lichter aus und Alma klettert in den Heli. Damit endet das Spiel. Die Story wird allerdings in der Erweiterung F.E.A.R. EXTRACTION POINT fortgesetzt. Paxton Fettel ist übrigens auch mit von der Partie.

    Ich hoffe ich konnte euch ne kleine Einführung in die Story geben. Wenn ihr Fragen habt postet sie einfach oder schickt mir ne PN ;)

    Über F.E.A.R. EXTRACTION POINT schreib ich demnächst was



  • Nice Work :please:
    Hab mich bis jetzt nicht wirklich mit F.E.A.R. auseinandergestzt, aber dein Post hat mich ganz geil dadrauf gemacht. Muss mal in meinem Schrank kramen und das Game suchen und dann wird gezockt :multikiller:



  • Geil mann, respekt, das hat doch bestimmt ewig gedauert, oder?
    Ich hab F.E.A.R. mal angespielt, is richtig geil, besonders mit Heimkino-System, wenn dann die Patronenhülsen auf den Boden fallen, oder man seine eigenen Schritte hört is das schon assi. Ich muss mir unbedingt mal den 2. Teil holen :ugly:



  • Wow und damit mein ich net Wald of Warshit sondern wow geile Zusammenfassung von der Story

    Ich bin der absolute FEAR-Fan! ich hab den 1 mit allen Erweiterungen durchgespielt und fand ihn geil. Den zweiten find ich net so gut weil da en bisschen der Horror vom 1.Teil fehlt.

    Für die Leute die sowas net wissen: Sam Haiden ist der Vorläufer des heutigen Halloween :lol:

    Müssen mal chatten Madara XD Fear-Freaks 4 ever
    machste auch was über die Erweiterungen? die find ich fast geiler als das Original



  • danke für die blumen^^

    ja ich werd sämtliche F.E.A.R. Teile reinstellen. Als nächstes kommt wie schon gesagt EXTRACTION POINT. Is neben Perseus Mandate mein persönlicher Liebling^^

    Ich persönlich finde F.E.A.R. 2 auch genial. Gut der Horror lässt zu wünschen übrig, aber die Grafik is ziemlich geil. außerdem hab ich nach langem Suchen endlich den uncut patch für Version 1.05 gefunden. Macht richtig Spaß^^



  • Hey Madara,

    gute Zusammenfassung der Geschichte! Ich fand die Einleitung besonderst gut gelungen :lol:
    Wir müssen mal Lan zusammen zoggen ^^

    Ich hoffe auf noch mehr so geile Beiträge von dir :ugly:

    ein TechZone super für diesen Beitrag
    ->Super<-



  • :danke:

    Das nächste Spiel, das so ausführlich wird, wird Half Life 2 sein. Zu den Erweiterungen von F.E.A.R. bzw. zu F.E.A.R. 2 gibts nich soo viel neues zu sagen



  • Find ich echt gut!

    Für alle die es noch nicht wissen:

    Madara ist für das Game-FEAR und Game-Half Life Forum zuständig



  • Das Dark Project 1&2/Thief 3 Forum werde ich auch übernehmen

    hier noch eine Kleinigkeit für alle F.E.A.R. - Fans/ F.E.A.R. - Interessierte

    http://www.whatisfear.com/

    Ich vermute, dass die, die F.E.A.R. gespielt haben, die Seite kennen. Doch seit neuestem gibts hier Infos über F.3.A.R., den dritten Teil der Serie!!! Ihr müsst allerdings angeben, dass ihr 18 seid

    ->BLOOD RUNS DEEP
    F.E.A.R. RUNS DEEPER<-



  • Auch von mir wirklich geil zusammen gefasst :lol: :lol: :lol:

    bin gespannt auf die Fortsetzung >! ich überleg mir auch schon es rauszuholen und los zu zocken


 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu MyTechZone 2 verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.